facebook contact youtube google pinterest instagram twitter

Bunter Mix: Buch mit auswechselbaren Seiten

gelliölate printsBeim Aufräumen sind mir zwei Dinge untergekommen, die ich unbedingt zu einem neuen Projekt verarbeiten wollte:
Alte Gelli Plate Prints und bunte Gummibänder von Paper Poetry, die ich mal geschenkt bekommen habe.
Da ich zu dieser Jahreszeit ohnehin  ein großes Bedürfnis nach Farbe und bunt habe, passten die Funde perfekt 🙂

 

Ich habe mir daraus ein Buch mit auswechselbaren Seiten gebunden:

buch mit gummibändernDu brauchst für diese Restlverwertung:

* Papierreste
* Packpapier
* Graupappe
* Buchbindeleim und Pinsel
* bunte breite Gummibänder
* Papier für die Innenseiten (z.B. Zeichenpapier)
* Schere, Klebestift, Cutter, Lineal, Falzbein
* evtl. Nähmaschine

 

 

 

gelli plateFalls Du selbst Papiere mit der Gelli-Plate gestalten möchtest, brauchst Du
* Gelli Plate
* weißes Papier
* Acrylfarbe
* Farbwalze
* Schablonen, Strukturmaterialien (z.B. Luftpolsterfolie, Stoffe, Blätter,…)

Falls Du noch nie mit der Gelli Plate gearbeitet hast, findest Du hier ein paar Inspirationen und Tutorials.

Du kannst natürlich sämtliche Papierreste von Deinen Scrapprojekten verwenden.

Arbeitsschritte:

Wähle ein Format Deiner Wahl für die Innenseiten und falze sie mittig.
Schiebe immer 3 oder 4 Blatt (je nach Dicke des Papiers) ineinander.
Ich habe für mein Buch 7 x 3 Blatt eines 160 g/m³ Zeichenpapiers verwendet.
(15 x 30 cm, sodass es im gefalteten Zustand ein quadratisches Format hat.)

hefte

Schneide Graupappe zu, die je 1 cm größer als die Innenseiten im geschlossenen Zustand ist. Du brauchst 2 Teile als Buchdeckel und 1 Teil für den Buchrücken.
In meinem Fall brauchte ich 2 Teile á 16 x 16 cm und 1 Teil mit 16 x 3 cm.

graupappe

Schneide festes Packpapier zu, das rundherum je 2,5 cm größer ist als die gesamte Fläche Deiner Graupappe. Zwischen den Buchdeckeln und dem Buchrücken lass ca. 4 mm Abstand.

Klebe nun Deine Papiere mit Klebestift auf das Packpapier. Ich habe die Übergänge zur Sicherheit mit einem Zickzackstich der Nähmaschine verbunden.
Es sieht auch hübsch aus und schafft eine zusätzliche haptische Komponente.

gelli print buchcovergelli prints genäht

Kaschiere die Graupappe mit Deinem fertigen „Papierteppich“.
Die einzelnen Schritte findest Du bei der Anleitung zum Post-it-Buch.

gelli prints buch So sieht meine Außenseite aus.

gelli prints buch So sieht die Innenseite aus.

Ziehe nun die Gummibänder über das Buch und positioniere sie entlang des Buchrückens. Pro Heft brauchst Du ein Gummiband.

gummiband        gummiband buch

Fädle nun die vorbereiteten Hefte in die Gummibänder und schließe das Buch.

buch mit gummiband

Du kannst die Innenseiten jederzeit auswechseln, die Reihenfolge verändern,… .
Für die Innenseiten kannst Du auch verschiedene Papiersorten mischen, also auch perfekt für die Verwertung von Papierresten.

Viel Spaß!
Melanie

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei